English

Dansk

Patienten berichten

über die Wirkung der Ebnera-Royale Heilpflanze...

Alle Zitate liegen im Original - als Original Email bzw Ausdruck der Original Email - vor, und sind entweder an Herrn Freddy Ebner oder direkt an Ebnera-Royale.com gesendet worden. Herr Freddy Ebner ist der in Thailand lebende dänische Naturarzt der die Ebnera-Royale Heilpflanze wiederentdeckt hat.

Hier ein paar (etwas gekürzte) Beispiele:

Gabi M.
»Ich war gestern meinen Freund besuchen. Ich bin so glücklich, ich kann Ihnen gar nicht sagen wie. Er sprüht vor Lebenskraft!!!! Er hat seinen Humor wiedergefunden. Er hat so viel Mut bekommen, dass es geradezu unglaublich ist. Er nimmt die Wurzel ja jetzt seit 3 Wochen ... Seine Augen sind nicht mehr so gelb, das fällt direkt sofort auf. Er hat Appetit wie einst im Mai. Es ist eine Freude das zu sehen... Er hatte auf den Armen so schwarze Flecken, die sind fast ganz wieder verschwunden!!!!! Ich freue mich so sehr und hoffe dass es noch mehr nach oben geht«
Sarna H.
»... herzlichen Dank für die Wurzeln. ... Ich habe nach dieser Chemo wieder einen Stillstand erreicht. laut PET keine Aktivität mehr zu sehen. Meine Mutter heilt mich mit ihren Händen und ich esse fleissig die Wurzeln. ... Alles Gute und Liebe! Der liebe Gott soll Sie beschützen! «
Franz and Margit Z.
»Gestern stellten wir fest das meine Frau seit dem sie die Wurzel nimmt 3 Kilo zugenommen hat. Der Gesundheitszustand meiner Frau wird zunehmend besser und besser. Ihre Haut beginnt sich zu verändern und die Lebenskraft kehrt immer mehr und mehr zurück, so das wir uns auf die veränderte Situation gar nicht so schnell einstellen können und gar nicht wissen wie sehr wie Ihnen danken können. ... Meine Frau ist nach den Torturen der Chemotherapie der letzten Jahre sehr vorsichtig mit Prognosen geworden wie es wohl in Zukunft weitergehen wird. Wird der Zustand stabil sein oder ist ein Einbruch zu befürchten. Wie wird es weitergehen? Das weis aber nur einer...«
Douglas (original English)
»I’m feeling great at the moment and want to come back to Thailand as soon as possible. My blood tests show no cancer at the moment which is the same as they were in August. Thank God I finished my chemo. Never again will I go down that path! I am sure the root is helping...«
Manfred
»Ich futtere jeden Tag meine mitgebrachten Wurzeln... Der Arzt konnte beim Ultraschall keine Metastasen in der Leber mehr sehen! «
M. E.
Ich hatte Ebnera-Royale voriges jahr bestellt wegen meiner Ileocolitis Crohn. Die ersten Tage als ich die Kapseln nahm (3 mal täglich) machte mein Bauch Geräusche und ich konnte nicht schlafen. Die nächsten Tage machte mein Bauch keine Geräusche mehr, aber ich musste immer wieder aufstoßen. Nach dem vierten Tag der Einnahme traten diese Symptome nicht mehr auf. Was mir auffiel war, dass das Essen mir plötzlich besser schmeckte als vorher, dabei schmeckte mir Schokolade noch besser als vorher. Mein Blut-CRP war nach 2 monatiger Einnahme auch leicht gesunken. Vor der Einnahme von Ebnera-Royale hatte ich wegen meiner Crohn immer 2 mal täglich Stuhlgang, aber nach 2 Monaten der Einnahme habe ich meist nur 1 mal täglich Stuhlgang oder auch alle 2 Tage.
H.E., Germany
»Nun zu den Ergebnissen oder Beobachtungen von mir. Ich habe die Kapseln für Freunde bestellt. Die Fälle sind sehr unterschiedlich, doch war die Resonanz immer positiv.«
Patient 1: Eine Frau mit Brustkrebs.
        Es wurde rechtzeitig erkannt.Der übliche Weg der Chemotherapie, dann Operation und Bestrahlung. Ich hatte zunächst frische Wurzeln mitgebracht, dann die Kapseln als begleitende Maßnahme angeboten. Der behandelnde Arzt war sehr zufrieden mit dem Verlauf der Behandlung. Der Tumor schrumpfte sehr schnell, konnte vollständig entfernt werden. Klar,die Chemotherapie ist kein Kinderspiel, dennoch hat sie alles gut und schnell weggesteckt, ebenso die Operation. Es ist nun ein Jahr vergangen. Sie scheint vollständig geheilt, ist zur Kur als Abschluß. Es wurden keine Tochtergeschwüre gefunden, sie fühlt sich gut.
Patient 2: Ein Mann schon im fortgeschrittenen Stadium – Stufe 3 bis 4
        – Leberkrebs mit Tochtergeschwüren.

        Man hatte ihn schon 2006 zu Weihnachten abgeschrieben und gab noch 4 Wochen. Neben der ärztlichen Chemotherapie begannen wir mit den Ebnera-Royale Kapseln. Nach einiger Zeit fühlte er sich schon besser, die Metastasen schrumpften auf minimale Größe. Der Arzt sprach von einem Wunder. Sicher sind die Schäden bereits zu gravierend gewesen, doch er lebt noch, arbeitet sogar noch etwas. Er nimmt weiter die Kapseln ein. Eine vollständige Heilung ist sicher nicht zu erwarten, doch eine Verbesserung des Allgemeinzustandes und deutliche Verlängerung der Lebenserwartung allemal.
Patient 3: Ein schon älterer Mann mit Prostatakrebs.
        Die Ärzte wollten eigentlich schon nicht mehr operieren, dann wurde es doch getan, begleitet von Ebnera-Royale. Heute ist er bester Gesundheit.
Patient 4: Ein Mann mit Lungenkrebs.
        Ein Lungenflügel wurde entfernt, dazu Chemo, Strahlentherapie. Sicher auch ein ganz schwerwiegender Fall mit noch offenem Ausgang. Er hat dann auch sofort mit der Einnahme der Präparate begonnen. Auf jeden Fall hat es den Gesamtzustand verbessert, bisher wurden keine weiteren Geschwüre entdeckt. Die Familie ist überzeugt, daß das Mittel wesentlich dazu beigetragen hat, diese ganze Tortur zu überstehen.
In allen Fällen hatte Ebnera-Royale positive Wirkungen, keinerlei Nebenwirkungen. Der Erfolg ist sicher abhängig von der Schwere der Erkrankung, den betroffenen Organen und dem Zeitpunkt der Erkennung.
In allen Fällen traten keine Komplikationen ein, das Immunsystem wurde gestärkt. Die teils gravierenden Eingriffe mit den negativen Begleiterscheinungen wurden gemildert. Alle Patienten fühlten sich deutlich besser.
Ich hoffe, diese kurzen Schilderungen helfen, auch wenn sie nicht professionell und wissenschaftlich nachweisbar sind. Selbst kleine Verbesserungen sind ja bei dieser schweren Krankheit schon sehr bedeutend.
Sonja L.
»Seit 1998 mittelschwer an Morbus Crohn erkrankt, war ich lange Zeit eingestellt auf Antikörper namens Remicade, Infliximab. Aufgrund eines Kinderwunsches habe ich diese dann abgesetzt und händeringend nach einem Mittel, das mich auffängt, gesucht. Zwar hatte ich von Anbeginn der Krankheit an vieles ausprobiert, aber frei von der Schulmedizin war ich ja bis Mitte 2006 nicht, sprich, es konnte irgendwie auch nicht wirken. Die Wurzel von Herrn Ebner konnte dann aber, nachdem ich ja schubfrei und medizinfrei war, gut wirken. Und ich bin auch sehr, sehr dankbar dafür!!!! Nur weil ich per Zufall in einem Krebsforum im Internet war, bin ich auf die Wurzel gekommen. Da war der Hinweis auf die Wirkung bei Morbus Crohn. Herr Ebner hat mir auch Mut gemacht. Jedenfalls habe ich seitdem keinen Schub, davor war es ein Trauerspiel, abgesehen von den 2 Jahren, in denen ich Infliximab prophylaktisch bekam. Und seit Oktober 2007 bin ich schwanger!!!!
       ...Der Morbus Crohn ist nicht komplett weggegangen, aber die Stuhlfrequenz ist bei ca. 1-2mal am Tag mehr als "normal". Allerdings habe ich noch einen leichten Stuhlzwang am Morgen. All meine Jahre der Suche im Internet haben mich nicht zu der Wurzel geführt, erst 2006. Dass Curcumin entzündungshemmend ist, war mir bekannt, ich hatte es auch schon als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, aber ohne Erfolg, auch Weihrauch blieb ohne Erfolg. Ob mir nun die Wurzel im frischen Zustand als "Anschubhilfe" besser geholfen hat als es die Kapseln getan hätten, weiß ich nicht. Gerne können Sie Interessenten mit Morbus Crohn meine e-mail-Adresse geben. Ich führe jedenfalls immer den Namen Ihrer Pflanze im Munde, wenn ich von meinem Erfolg bei der Bekämpfung meiner Erkrankung spreche! Wie sehr ich jahrelang gelitten habe, kann keiner ermessen, und jetzt bin ich so gesund, dass ich sogar ein Kind austragen kann!
       Viele Grüße auch an Herrn Ebner«

  • Die Ebnera-Royale bekommen Sie hier.